HYDROKOMP Technik, die verbindet
DeutschEnglischFranzösischProdukte
vorherigen Seite       Produktsortiment      

Automatische Kupplungsmechaniken (AKM-Systeme)
Produktabbildung

Produktbeispiel


Datenblatt: 100-6 
Empfehlungen und Kenngrößen


Dort, wo kein Kuppelhub erforderlich oder möglich ist, können diese automatischen Kupplungsmechaniken (AKM-Systeme) mit einem separaten Steuerdruck gekuppelt werden. Der Spalt zwischen Kupplungsnippel und Kupplungsmechanik kann zwischen 0,2 - 1,4 mm betragen. Der Steuerdruck soll mit dem Druck des Medienanschlusses P korrespondieren.

Es können verschiedene Medien gekuppelt werden. Die Ansteuerung soll aber hydraulisch erfolgen. Beide Kupplungsflächen der AKM sind stirnseitig eben, so dass der Anwender sie aus beliebigen axialen und/oder radialen Positionen zum Kuppeln positionieren und ansteuern kann.

Den Kupplungshub führt dann ein integrierter Steuerkolben aus. So ist auch ein gezieltes Ansteuern einzelner Anschlüsse möglich. Bei drucklosem Steueranschluss ist die AKM immer in Grundstellung.

Der maximale Betriebsdruck beträgt 350 bar. Die AKM kann doppelt wirkend oder einfach wirkend betrieben werden. Wird die AKM einfach wirkend betrieben, muss der Anschluss B (Z) zur Gehäusebelüftung verwendet werden.

Wird die AKM mit einem Zuschaltventil betrieben, kann gewährleistet werden, dass der medienseitige Durchfluss erst nach erfolgreichem Kuppelvorgang hergestellt wird.




Gelistete Produkte in dieser Gruppe:



Um technische Details und CAD-Dateien einzusehen, wählen Sie gezielt ein Produkt
aus der Liste oder lassen Sie sich alle Produkte aus dieser Gruppe anzeigen.


Produkte auflisten